Pharmakologie-Update für die Zahnarztpraxis

mit Fachapothekerin Margit Schlenk

Zum Seminar

Schön wäre es, wenn die Zahnärztin oder der Zahnarzt sich nicht um die durch Ärzte verordneten Medikamente bzw. um die  außerhalb der Mundhöle liegenden Erkrankungen kümmern müsste, sondern sich rein auf ihr/sein „Handwerk“ konzentrieren könnte. Aber weit gefehlt!

Nur ein Beispiel: Ihr Patient hat einen gebremsten Speichelfluss (Oligosialie, die Vorstufe zur Xerostomie), z.B. weil Psychopharmaka eingenommen werden - das kann sogar Jugendliche betreffen - und braucht deshalb eine besonders intensive Prophylaxebetreuung. Ignoriert man den Zusammenhang, kann man die Karies kaum bremsen und gerät dann wegen zu vieler Füllungen in die Wirtschaftlichkeitsprüfung. Nicht nur dass der Gebissverfall so kaum aufzuhalten wäre, es ist auch ein treffliches Argument gegen eine Honorarkürzung, wenn man diese Patienten identifiziert und gegenüber den Kassen erhöhten Therapiebedarf anmelden kann.

Für den Zahnmediziner jedoch ist ein Überblick über die UAW´s der ca. 2.300 zugelassenen Wirkstoffe fast unmöglich. In unserem Seminar wird Sie die Fachapothekerin für Offizinpharmazie Margit Schlenk in den aus zahnmedizinischer Sicht wichtigsten pharmakologischen Themen auf den aktuellen Stand bringen.

Neben Ihren individuellen Fragen werden wir folgende Patientengruppen/Bereiche besprechen:

  • geriatrische Patienten mit Polypharmazie & Multimorbidität
  • onkologische Patienten
  • Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Blutverdünner
  • Patienten mit Einnahmen von Antidepressiva
  • Der Epileptiker
  • Besonderheiten in Schwangerschaft und Stillzeit
  • Antibiotika insbesondere in der zahnmedizinischen Anwendung
  • Differenzierung von Dosierungen entsprechender Altersgruppen

Referent

Apothekerin Margit Schlenk

Fachapothekerin für Offizinpharmazie, Geriatrische Pharmazie, Ernährungsberatung, Homöopathie und Naturheilverfahren, Prävention und Gesundheitsförderung;
Präventionsmanager WIPIG;

Direktoriumsmitglied Im Wissenschaftlichen Institut für Prävention im Gesundheitswesen WIPIG;zertifiziert zur Pharmazeutischen Betreuung von Asthmatikern, Diabetikern und NeurodermitikernDiabetologisch qualifizierte Apothekerin DDG

Zielgruppe

  • Zahnärztinnen und Zahnärzte

Seminardatum und -ort

Dresden, Freitag, 03.11.2017 von 14.00 - 18.30 Uhr

Zur Online-Anmeldung bitte an das Seitenende scrollen!

Seminargebühr

185 € für den 1. TN und
150 € ab dem 2. TN einer Praxis
einschließlich Seminarunterlagen, Seminargetränke, Pausenversorgung, abendlicher Imbiss oder Mittagessen
(zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer)

7 Fortbildungspunkte

gemäß Punktebewertung von Fortbildung BZÄK/ DGZMK